Fertigmüslis oft mit viel Zucker

Wenn Müsli für Sie heißt: Haferflocken, Nüsse und etwas Obst, müssen Sie nichts verändern. So ein Müsli ist ein super Frühstück, enthält viele Ballaststoffe und die Kohlenhydrate werden langsam abgebaut.


Das gilt allerdings nicht für die im Handel erhältlichen Knusper- oder Crunchy-Müslis. Diese enthalten oft nur stark verarbeitetes Getreide mit viel Zucker und oft auch Fett. Daher müssen wir diese Produkte eher in der Süßwarenabteilung einordnen. Ähnliches gilt für Müslis mit einem hohen Anteil an Trockenobst. Diese liefern Glukose und Fruktose, die den Blutzucker schneller ansteigen lassen.


Tipp: Wenn Sie Müsli kaufen möchten, wählen Sie Flocken pur oder ein Basismüsli, das nur Flocken und Kerne enthält. Am besten die Vollkornvariante. Dann ergänzen Sie Milch oder Naturjoghurt, Obst nach Geschmack sowie gern auch eine kleine Portion Nüsse oder Saaten.




Lust auf mehr?

Die Informationen zum Thema „Zucker & Alternativen“ stammen aus gleichnamiger Broschüre, die gemeinsam mit dem DR. GOLA Institut für Ernährung und Prävention GmbH, Berlin, entwickelt wurde. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wenden Sie sich gern an unseren KundenService Diabetes:


Telefon: 0800-45826636 (kostenlos)